Kategorien-Archiv Aktuelles

VonFred

Sauber, leise, nachhaltig, günstig und mit regionaler Wertschöpfung unterwegs!

 

Elektromobilität bietet im ländlichen Raum enorme Vorteile. Vor allem wenn der Strom dafür zu 100 Prozent ökologisch aus der Region bezogen wird.  Im Schnitt steht jeder privat genutzte Pkw an die 23 Stunden pro Tag in der Garage, das klingt viel und ist es auch. Hohe Erhaltungs- und Anschaffungskosten bleiben und belasten häufig das Budget. E-Carsharing ist im Vergleich dazu flexibel und günstig. Das wirkt sich positiv auf die Umwelt aus und vor allem auf die Luftqualität. Denn Elektromotoren arbeiten absolut leise, sind lokal abgasfrei und emittieren im Betrieb selbst keine Luftschadstoffe. Im Vergleich dazu stößt ein neuer PKW im Schnitt 195g/km CO2 (2018 VCÖ) pro Jahr aus und die Belastung durch Feinstaub und Stickoxide sind in einigen Regionen und Städten bereits ein großes Problem.

Jede Fahrt die durch ein E-Auto ersetzt wird, hilft und schützt die Umwelt. Erst jede Strecke die wir nicht fahren müssen ist zu 100 % klimafreundlich!

Faktencheck

  • weg vom Öl – hin zu erneuerbarer regionaler Energie
  • heimische Wertschöpfung im Verkehrssektor
  • nutzen statt besitzen-weniger Kosten fürs Autofahren
  • bessere Lebensqualität- bessere Luft, weniger Lärm, weniger Schadstoffe
  • flexibel mobil-mit großem Fahrvergnügen

 

VonFred

Nutze die Chance auf eine Spritztour mit Fred!

Wir bieten die Möglichkeit auf gratis Testfahrten bei Veranstaltungen! Der Fred-Infostand kommt zu deiner Veranstaltung, die Besucher können das E-Carsharing „FRED“ der Region Hermagor kennenlernen. Wir informieren über Buchungsplattform und Anmeldung und bieten die Möglichkeit für Gratis-Testfahrten mit dem E-Auto.Einfach anmelden unter info@fred-fahren.at

Bei folgenden Veranstaltungen 2018 waren wir bereits dabei:
Marktplatz Weissensee
Gern Kötschach-Mauthen
Wanderopening Lesachtal
Familientag St. Stefan

VonFred

Happy FRED Family

Was tun wenn das eigene Auto gerade nicht zur Verfügung steht?
Eine große Familie hat viele Wege im Alltag. Fahrten in den Kindergarten, zur Schule, zu Veranstaltungen, Fußballtraining, Einkäufe erledigen oder Arztermine planen. Die To Do-Liste ist lang und verlangt viel Planung und Flexibilität. Fred steht bereit und kann Dein teures Zweitauto ersetzen. Einfach ausprobieren und Fred buchen!

VonFred

Mit Fred Fahren im Naturpark Weissensee

Das Elektro-Mietauto für jede Gelegenheit

Im Naturpark Weissensee gibt es die Möglichkeit das Elektroauto „FRED“ (Modell VW E-Golf) für Tagesausflüge/Einkaufsfahrten/Testfahrten oder diverse andere Ausflüge zu mieten.

„Unser FRED ist bereits gut bekannt bei den Einheimischen und fällt durch seine schöne Beklebung auf. Aber vor allem unsere Weissenseer Urlaubsgäste haben eine große Freude an dem Elektroauto. Viele reisen bei uns mit der Bahn an, oder sind Campingurlauber mit Wohnmobil. Um flexibel und mobil zu bleiben mietet sich genau diese Urlauberschicht den FRED“ so Mobilitätsmanager Christopher Puntigam.

Das Elektroauto hat die Basisstation beim Parkplatz P6 hinter dem Weissensee Haus und ist für € 6,- pro Stunde zu mieten. Zur Verfügung gestellt wurde uns der VW E-Golf vom Autohaus Drive Patterer.

VonFred

Teilen statt besitzen -Impulsvortrag

 

„Neue Wege der Mobilität- Welche Möglichkeiten ergeben sich für den ländlichen Raum?“ Impulsvortrag bei der GERN „Wirtschaftsmesse in Kötschach- Mauthen“! Was ist E-Carsharing und welche Vorteile  hat es eigentlich für den Einzelnen? Wo liegen die Chancen neuer Mobilitätsangebote für  den ländlichen Raum und wie können wir diese nutzen? Bei mangelndem öffentlichen Verkehrsangebot sind Personen, die über kein Auto verfügen, in ihrer Mobilität stark eingeschränkt. Klimaverträgliche Mobilitätsangebote verringern bestehende Mobilitätsarmut und erhöhen die individuelle Freiheit in der Verkehrsmittelwahl. Wie können wir neue Potenziale nutzen?

 

 

VonFred

Fred das Elektroauto ist da!

E-Carsharing für Alle

Bei der Gern „Wirtschaftsmesse“ in Kötschach-Mauthen wird die Fred-Flotte erstmals präsentiert und steht für Probe und Testfahrten zur Verfügung. Wir freuen uns auf euer kommen! Warum e-Carsharing? Wir teilen unser Leben mit anderen, unsere Fotos, Wohnung und Werkzeuge. Warum also nicht auch das Auto? Mit E-Carsharing ist das jetzt für jeden im Gailtal ganz einfach und günstig möglich. Das ist auch gut für die Geldbörse: wer weniger als 12.000 Kilometer pro Jahr mit dem Auto fährt, steigt mit Carsharing günstiger aus als mit einem eigenen Auto. Leihen Sie „Fred“ aus: Für eine schnelle Besorgung zwischendurch oder einen entspannten Wochenendausflug mit Familie und Freunden.Das trägt zur regionalen Wertschöpfung bei, reduziert die Belastung durch Luftschadstoffe und entlastet noch dazu die Haushaltsbudgets. Der Verein energie:autark Kötschach-Mauthen ist gemeinsam mit dem Autohaus Patterer Betreiber der E-Autoflotte. Es stehen bereits 5 E-Autos im Bezirk zur Verfügung. Alle Bezirksgemeinden stellen wiederum die Infrastruktur, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit koordiniert Mag. Daniela Schelch von der die Klima und Energiemodellregion „Karnische Energie“. Das ist gelebte Zusammenarbeit mit vielfältigem Nutzen für die regionale Wirtschaft und Umwelt! Das neue Mobilitätsangebot wird mit 100 % erneuerbarer, regionaler Energie betrieben!

VonFred

„Fred“ kommt in der Karnischen Region in Fahrt

Die „Fred-Flotte“ wird den Bürgermeistern der Region und dem Bezirkshauptmann präsentiert

Alle  Gemeinden der Karnischen Region setzen auf Zusammenarbeit und bauen ihre Vorreiterrolle als Elektromobilitätspioniere weiter aus: Bis zum Frühjahr gibt es in neun Gemeinden Elektroautos zum Teilen, inklusive eigenen Parkplätzen und Lademöglichkeiten. Das innovative Mobilitätskonzept mit seinen bewusstseinsbildenden Maßnahmen ist einzigartig in Kärnten, stärkt den ländlichen Raum und tut dem Klima gut. Längst hat sich die Karnische Region als Energiepionier einen Namen gemacht. Jetzt wird das nächste Kapitel der Erfolgsgeschichte geschrieben: Neun Gemeinden arbeiten gemeinsam an einem innovativen Mobilitätskonzept, das nicht nur den ländlichen Raum nachhaltig stärkt, sondern auch bei Klima- und Umweltschutz eine Vorreiterrolle übernimmt. Allerdings sind das keine leeren Bekenntnisse am Papier. Eine eigene Arbeitsgruppe bestehend aus Vertretern aus jeder Gemeinde, Projektpartner aus der Wirtschaft wie das Autohaus Patterer oder die Fahrschule Brunner und Netzwerkpartner aus der Region setzen mit großem Engagement ein neues E-Carsharing-Modell um und gehen damit mit gutem Beispiel voran. Ab dem Frühjahr 2018 steht allen Bewohnern und Gästen eine Flotte von umweltfreundlichen Elektroautos namens „Fred“ zum Teilen zur Verfügung, die umweltfreundlich mit Ökostrom aus der Region betrieben werden. Damit sind die Elektroautos sauber, leise, nachhaltig, günstig und mit regionaler Wertschöpfung unterwegs.